Di, 12. Dezember 2017

Urlaubsbilder

07.08.2012 13:52

Letizia und Felipe: Dampflokfahrt mit Töchtern

Wie eine ganz normale Familie von nebenan genießen Prinz Felipe und Prinzessin Letizia von Spanien ihren Sommerurlaub mit den beiden Töchtern Prinzessin Sofia und Prinzessin Leonor auf der Mittelmeerinsel Mallorca.

Das Urlaubsdomizil der Royals ist der königliche Marivent-Palast in Palma. Doch zur Freude der Mädchen ging's diesmal mit einer historischen Dampflok (Bild 2) mit Holzbänken im Waggon in das Küstenörtchen Port de Soller.

Fröhlich bummelte das Thronfolgerpaar dort mit seinen blonden Mädels zum Hafen. Felipe trug Tochter Leonor sogar eine Weile auf seinen Schultern spazieren (Bild 5), damit sie von hoch oben besser sieht. Den herrlichen Tag ausklingen ließ das Prinzenpaar ganz entspannt auf einer Mauer des Hafens in der Abendsonne sitzend (Bild 8). Sehr sympathisch!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden