Sa, 25. November 2017

Baby-Tragödie

07.08.2012 09:30

„Take That“-Star Gary Barlow: Tochter tot geboren

Tragödie bei der Geburt des vierten Kindes von "Take That"-Star Gary Barlow. Seine Tochter Poppy ist am Samstag tot zur Welt gekommen. Der Sänger und seine Frau Dawn sind in tiefer Trauer.

"Dawn und ich sind am Boden zerstört, verkünden zu müssen, dass wir unser Baby verloren haben. Poppy Barlow wurde am 4. August in London tot auf die Welt gebracht", ließ der 41-Jährige in einer Pressemitteilung wissen. "Unser Fokus liegt jetzt darauf, ihr eine schöne Beerdigung zu geben und unsere drei Kinder mit ganzem Herzen zu lieben. Wir bitten in dieser schmerzhaften Zeit darum, dass unsere Privatsphäre respektiert wird."

Der britische Sänger und seine Ehefrau Dawn haben noch die Kinder Daniel (11), Emily (9) und Daisy (3). Das Paar lernte sich 1995 kennen, als Dawn Take That als Tänzerin auf Tour begleitete. Fünf Jahre später heirateten die beiden, kurz darauf kam ihr erstes Kind zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden