Fr, 24. November 2017

Einfach ausgesetzt

06.08.2012 09:12

Jungwinzer rettet Katzenbabys vor dem Hitzetod

Ihr Maunzen war schon recht schwach, ihr Miauen kaum noch zu hören – und dennoch fielen die beiden geschwächten Katzenbabys dem Jungwinzer Martin Häusler und seiner Freundin Anna auf. Das Menschenpaar aus Trasdorf rettete den Tiergeschwistern das Leben.

Die ganze Familie Häusler war – vom gleichnamigen Paradeweingut – ausgerückt, um die heißen Sommertage für Pflegearbeiten in der Riede Lederberg zu nutzen. Plötzlich vernahm Jungwinzer Martin ein Maunzen. Sofort machte er sich mit seiner Freundin Anna Brandstetter auf die Suche. Und tatsächlich: Im Grün irrte – völlig geschwächt – ein Samtpfoten-Babypaar herum.

"Unsere Schützlinge hatten Hunger – und sie waren auch dem Verdursten nahe", schildert Martin. Sofort nahm er die Kätzchen in Pflege. Sie werden jetzt liebevoll aufgepäppelt. Empört über die Tierquäler ist Martins Vater Erwin: "Wie irre und grausam muss ein Mensch sein, zwei so kleine Geschöpfe bei dieser Hitze einfach in der freien Natur zu 'entsorgen' und sie einem qualvollen Leiden und Verenden auszusetzen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).