So, 17. Dezember 2017

In Ostösterreich

06.08.2012 07:25

ÖBB stellen acht Bahnstrecken auf Rechtsverkehr um

Die Österreichischen Bundesbahnen stellen mit Montag acht Bahnstrecken in Ostösterreich auf Rechtsverkehr um. Für die Fahrgäste bedeutet die Umstellung, dass auf zweigleisigen Strecken der Zug - wo bisher links gefahren wurde - nun am anderen Gleis einfährt und sich der gewohnte Zugangsweg und das Abfahrtsgleis ändern.

Die Bahnfahrer werden laut ÖBB verstärkt informiert: Die Beschilderung falle intensiver aus, es gebe Bodenmarkierungen und Durchsagen - außerdem werden die ÖBB-Kunden mit Infoplakaten, auf den Monitoren, beim Fahrscheinautomaten, im Internet, aber etwa auch über die Schulen auf Änderungen hingewiesen. Der Schritt betrifft acht Bahnstrecken und insgesamt 80 Bahnhöfe. Einige wenige Strecken werden kontinuierlich erst nach dem 6. August umgestellt.

ÖBB investieren 16 Millionen Euro in Umstellung
Die Umstellung soll den Verkehr effizienter machen und Trassenkonflikte im Bereich Wien-Meidling bis Wien-Hauptbahnhof vermeiden helfen - hier kommen die rechts geführte West- und Ostbahn und die derzeit noch links geführte Nord- und Südbahn zusammen. Insgesamt investieren die ÖBB 16 Millionen Euro in das Projekt, davon entfallen 2,7 Millionen auf Maßnahmen für den Kundenkomfort.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden