So, 19. November 2017

Handgreiflichkeiten

02.08.2012 15:46

Cuba Gooding Jr. stellt sich der Polizei

Cuba Gooding Jr. kooperiert mit der Polizei. Der Oscar-Preisträger hat sich am Mittwoch mit den Behörden getroffen, nachdem er den Abend zuvor in einer Bar in New Orleans handgreiflich geworden sein soll und deshalb von der dortigen Polizei gesucht wurde.

So warf man ihm vor, dass er eine Kellnerin des "Old Absinthe House" in der US-amerikanischen Stadt gegen eine Wand geschleudert hätte, weshalb angeblich ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde.

Wie "TMZ" jetzt berichtet, wurde die Anzeige der Kellnerin wieder fallen gelassen, da der 44-jährige Hollywoodstar die Angelegenheit bereits mit der Polizei klären konnte. "Es gibt keinen Haftbefehl. Mister Gooding, sein rechtlicher Vertreter und die Behörden von New Orleans haben sich getroffen und bemühen sich, dieses Missverständnis schnell aufzuklären", ließ sein Vertreter verlauten.

Gooding Jr. soll angeblich wütend geworden sein, als einige Bargäste versuchten, Fotos von ihm zu schießen. Daraufhin begann er, den aufdringlichen Fans Schimpfwörter an den Kopf zu werfen. Als ihn die Kellnerin aufforderte, die Bar zu verlassen, soll er handgreiflich geworden sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden