Mi, 22. November 2017

Nicht gut genug

02.08.2012 09:28

Google verschiebt Streaming-Kugel Nexus Q

Google hat den offiziellen Verkaufsstart der Medienstreaming-Kugel Nexus Q auf unbestimmte Zeit verschoben, um sie "besser" zu machen. Wer bereits ein Gerät geordert hat, hat dennoch Glück: Vorbesteller erhalten den Mini-PC in seiner derzeitigen, nun als "Vorschau" bezeichneten Version kostenlos.

Das Nexus Q war die große Überraschung auf der Google-Entwicklerkonferenz I/O Ende Juni. Es bringt Inhalte aus dem Online-Dienst Google Play ins Wohnzimmer. Das Gerät verfügt über keine eigene Bedienoberfläche, sondern wird per Android-Smartphone oder -Tablet bedient.

Möglicherweise will Google diese Schwäche nun ausräumen, sodass das Nexus Q zum Beispiel direkt über den Fernseher bedient werden kann. Zudem ist denkbar, dass Google die Bedienung auch von Geräten mit anderen Betriebssystemen als Android ermöglicht.

Nexus Q soll "noch mehr" können
Konkrete Angaben, welche Veränderungen vorgenommen werden, hat Google nicht gemacht. In der Mitteilung zur Verschiebung heißt es lediglich, die bisherigen Besitzer - Google hatte das Gerät an die Anwesenden der I/O verschenkt - wünschten, "dass das Nexus Q noch mehr kann als heute". Wann das Nexus Q in der überarbeiteten Version erscheint, ist unkar, laut Google werde dies "bald" der Fall sein.

Für Österreich ist das Gerät bisher nicht angekündigt - es mangelt hierzulande an Inhalten auf Google Play -, in den USA wird es für 299 Dollar (240 Euro) erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden