Di, 21. November 2017

Bargeld erbeutet

31.07.2012 21:42

Bewaffnetes Räubertrio überfiel Wettbüro in NÖ

Ein bewaffnetes Räubertrio hat am Dienstag in den frühen Morgenstunden ein Wettbüro in Gänserndorf überfallen. Die Täter entkamen mit Bargeld in vorerst unbekannter Höhe aus der Kassa und aus Automaten, berichtete die Sicherheitsdirektion am Dienstagabend. Die Männer hatten Kunden und Angestellte überwältigt und in den Tresorraum gedrängt.

Schauplatz des Überfalls war gegen vier Uhr das Wettcafé "Cashpoint" in der niederösterreichischen Bezirksstadt. Nachdem die Räuber die in dem Lokal Anwesenden überwältigt hatten, wurden die Angestellten unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe in den Keller gedrängt und im Vorkühlraum eingesperrt. Alle Opfer, auch die Kunden, blieben unverletzt.

Alle drei Täter bewaffnet
Bei den Tätern handelt es sich laut Sicherheitsdirektion um Ausländer, die deutsch sprachen. Zwei der Männer sollen etwa 30 Jahre alt sein, einer wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben.

Der mutmaßlich Jüngste hielt sich einen schwarzen Schal als Maskierung über den Mund- und Nasenbereich. Jeder aus dem Trio hatte eine Faustfeuerwaffe bei sich.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 059133-30333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden