Fr, 24. November 2017

Niemand zum Reden

30.07.2012 16:33

Robert Pattinson sucht Trost bei völlig Fremden

Er hat niemanden zum Reden - und das in der schwersten Zeit seines bisherigen Lebens. Verzweifelt lässt sich der betrogene Robert Pattinson deshalb angeblich von ihm völlig fremden Menschen trösten.

Der "Twilight"-Darsteller ist aus dem Hollywood-Anwesen, das er sich mit seiner untreuen Freundin Kristen Stewart geteilt hat, ausgezogen und wohnt seitdem in einem Hotel. Dort fühlt er sich offenbar einsam und mit seinen Problemen allein gelassen.

Pattinson sucht Trost bei Fremden
Statt sich von Freunden über seinen Liebeskummer hinweghelfen zu lassen, wendet sich der 26-jährige Brite laut "The Sun" an andere Hotelgäste. "Robert bittet wildfremde Leute, ihm Gesellschaft zu leisten", weiß ein Nahestehender des Stars. "Er ist mit einer Frau, die sich ebenfalls in dem Hotel aufhält, was trinken gegangen und hat ihr gesagt, es sei lächerlich, dass er niemanden zum Reden hätte."

Wenn Pattinson nicht gerade Unbekannten sein Herz ausschüttet, verbringt er dem Insider zufolge seine Zeit alleine. "Die meisten seiner Tage vertreibt er sich einfach mit Computerspielen."

Auch Stewart ist bereits aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, und Freunde des Paares sind überzeugt, dass der Seitensprung der 22-jährigen Schauspielerin mit dem Regisseur Rupert Sanders ("Snow White & the Huntsman") ihre Beziehung zu Pattinson auf eine unüberwindbare Probe stellt. "Ich bin mir nicht sicher, ob sie das durchstehen werden", enthüllte ein Informant kürzlich dazu. "Robert ist am Boden zerstört und wütend. Kristen liebt Rob mehr als alles andere. Er ist momentan alles, was für sie zählt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden