Sa, 18. November 2017

Verkorkstes Rennen

30.07.2012 10:47

Start-Abbruch in Ungarn, weil Schumi falsch parkte

So weit hinten im Feld kann auch ein siebenfacher Formel-1-Weltmeister die Orientierung verlieren. Michael Schumacher hatte sich mit seiner Position in der Aufstellung zum Grand Prix von Ungarn vertan und dadurch für einen Start-Abbruch am Sonntag gesorgt. "Ich war der Meinung, dass ich richtig stand", wird Schumacher von auto-motor-und-sport.de zitiert.

Statt auf Position 17 stellte der 43-jährige F1-Pilot seinen Mercedes auf dem Hungaroring nach der Aufwärmrunde auf Position 19 ab. Das wurde erst nachträglich bekannt. Der Start musste abgebrochen werden.

Weil früher das Rennen in solchen Fällen für fünf Minuten unterbrochen worden wäre, schaltete Schumacher lieber den Motor ab. Seine verwunderten und irritierten Kollegen wurden auf dem Hungaroring durchgewunken, der Mercedes beiseitegeschoben.

Schumacher musste aus der Boxengasse starten. Dass er dabei die erlaubte Höchstgeschwindigkeit missachtete, eine Durchfahrtsstrafe kassierte und sich in der ersten Runde auch noch einen Reifenschaden am Silberpfeil einfing, passte zum völlig verkorksten 299. Grand Prix des Rekordweltmeisters. Nach 60 Runden parkte Schumacher dann seinen Wagen endgültig in der Box.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden