Di, 21. November 2017

Drama in Salzburg

27.07.2012 13:23

Ehepaar stürzt beim Wandern rund 100 Meter in den Tod

Im Zuge einer großen Suchaktion im Salzburger Tennengau hat ein vermisstes Urlauberpaar aus Wien am Freitagvormittag nur noch tot aufgefunden werden können. Die beiden waren am Donnerstag nach einer Wanderung im Gebiet des Trattbergs bei St. Koloman nicht mehr in ihr Quartier zurückgekehrt. Das ältere Ehepaar dürfte im steilen Gelände über hundert Meter abgestürzt sein.

Das Paar - beide bereits um die 70 Jahre alt – hatte sich in einem Bauernhof in Kuchl einquartiert und war am Donnerstag zu einer Wanderung auf den Trattberg aufgebrochen.

"Die Verunglückten waren zunächst offenbar auf einem Wanderweg im Weidegebiet unterwegs. Unmittelbar auf diesem Weg besteht eigentlich keine Gefahr", sagte Polizeisprecher Anton Schentz. "Es ist aber anzunehmen, dass die beiden über einen Weidezaun gestiegen sind, vermutlich um ein Foto zu machen."

Das Wiener Ehepaar dürfte dann laut Schentz im steilen Schrofengelände zu Sturz gekommen und danach 100 bis 150 Meter in Tiefe gefallen sein - das baumlose, felsdurchsetzte Wiesengelände am Unfallort fällt teilweise senkrecht ab. Beide dürften sofort tot gewesen sein.

Fremdverschulden ausgeschlossen
Am Freitag fiel dann das Verschwinden des Ehepaars auf. "In der Früh hat der Quartiergeber die beiden Gäste als vermisst gemeldet", so Schentz. Eine groß angelegte Suchaktion wurde daraufhin gestartet, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Am Vormittag wurde die Leichen der Urlauber dann etwa 400 Meter von der Enzianhütte am Gipfelplateau entfernt aufgefunden.

Die näheren Umstände des tragischen Vorfalls werden wohl unklar bleiben, betonte der Sprecher. Die Polizei schließt Fremdverschulden derzeit aus, auch die Angehörigen wurden bereits informiert. Im Zuge der Suche nach den Vermissten wurde auch die Bergrettung mit Suchhunden angefordert, sie musste aber nicht mehr ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden