Mo, 20. November 2017

„So eine Große“

25.07.2012 11:15

Salzburg: „Finder“ der Riesenschlange war ihr Besitzer

Im Fall einer am Freitag in der Stadt Salzburg ausgesetzten Riesenschlange wurde nun der Besitzer des Tieres ausfindig gemacht. Bei ihm handelt es sich um jenen Mann, der die ausgewachsene Boa Constrictor bei einem Spaziergang am Ufer der Glan gefunden haben wollte.

Der Mann gab an, die Schlange am Vortag geschenkt bekommen zu haben, sie habe sich für sein eigenes Terrarium dann aber als zu groß herausgestellt. "Ich habe geglaubt, dass es kleine Schlangen sind. Aber dann war es so eine große. Das habe ich nicht gesehen, weil es finster war. Ich habe dann halt der Tierrettung gesagt, dass ich sie gefunden haben", sagte der kurzzeitige Halter.

Die Schlange wurde am Freitag von Uwe Gottschalk (Bild), einem Tierretter des Salzburger Tierschutzvereins, abtransportiert. Die Schlange befindet in einem guten Zustand, sie misst 2,30 Meter und ist knapp über sieben Kilo schwer. Mittlerweile hat sie eine Unterkunft im Salzburger Haus der Natur bekommen. Ganz den Bezug zu dem Tier wird der Kurzzeit-Halter allerdings nicht verlieren: Auf ihn kommen nicht nur die Kosten der Tierrettung zu - er wird wohl auch zu den Haltekosten im Haus der Natur einen Beitrag leisten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden