Sa, 21. Oktober 2017

Pikante Enthüllung

25.07.2012 08:55

„Stewart betrog Pattinson mit ‚Snow White‘-Regisseur“

Schock für "Twilight"-Beau Robert Pattinson! Gerade noch hat er geschwärmt, dass Kristen Stewart "die Eine" für ihn sei und er sie wahrscheinlich heiraten werde. Nun das: Sie soll ihren langjährigen Lover mit diesem Regisseur - Bild oben - betrogen haben.

Wie das "US Weekly"-Magazin behauptet, hatte die 22-jährige Schauspielerin eine kurze Liaison mit Rupert Sanders, dem Macher ihres aktuellen Filmes "Snow White & the Huntsman", bereut diesen Fehltritt jedoch zutiefst.

"Kristen ist total am Boden zerstört", verrät ein Insider dazu. "Es war ein Fehler und ein absolutes Fehlurteil."

Um eine Affäre habe es sich dabei aber nicht gehandelt, fährt der Eingeweihte fort. "Es war nur ein flüchtiger Moment, der nicht hätte passieren sollen. Sie wollte nie jemandem wehtun. Sie ist ein guter Mensch, der einfach eine falsche Entscheidung getroffen hat." Das Magazin zeigt auf der Titelseite ein Foto, das Sanders zeigt, wie er Stewart gerade einen Kuss in den Nacken gibt.

Sanders ist mit dem 33-jährigen Model Liberty Ross verheiratet und hat mit ihr die zwei Kinder Skyla und Tennyson.

Mit Pattinson ist Stewart liiert, seitdem sie sich am Set der "Twilight"-Filmreihe kennen- und lieben gelernt hatten. Laut einem Nahestehenden ist der 26-jährige Brite noch so verliebt wie am ersten Tag. "Er betet sie an. Er glaubt nicht, dass es eine andere Frau auf dem Planeten gibt, die so wunderschön oder gütig ist wie sie", berichtet der Informant gegenüber "E! News". "Er will jeden Tag mit ihr verbringen, er will sie heiraten. Seiner Ansicht nach ist Kristen die perfekte Partnerin - perfekt für ihn. Deshalb wusste er schon immer, dass sie eines Tages seine Frau werden wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).