Mo, 20. November 2017

Vordach beschädigt

25.07.2012 08:40

Navi lotst Laster in Salzburg in die Irre - Hänger verkeilt

Er hat sich auf die Angaben seines Navigationsgeräts verlassen, und das wurde am Montagabend einem türkischen Lkw-Lenker (47) zum Verhängnis. Er blieb mit seinem Anhänger in einer engen Straße in Salzburg-Siezenheim stecken. Die Freiwillige Feuerwehr musste helfen.

Der Türke hatte eine Adresse in Wals angesteuert, das Navigationsgerät zeigte ihm den kürzesten Weg. Doch der war in diesem Fall nicht für Lkws geeignet. Gegen 22.45 Uhr wollte der Fahrer die Angerstraße in der Pfarrersiedlung in Siezenheim passieren. Dort blieb er schließlich zwischen einer Gartenmauer auf der einen und einer Straßenlaterne sowie dem Vordach eines Hauses auf der anderen Seite stecken.

Der Chauffeur versuchte noch mehrmals, vor und zurück zu fahren, dabei beschädigte er die Gartenmauer, mähte die Laterne um und kappte auch einen Teil des Haus-Vordaches. Die Feuerwehr musste dem Mann zu Hilfe eilen.

Lkw-Hänger mittels Traktor geborgen
"Wir lösten den Anhänger von der Kupplung. Die Zugmaschine konnten wir rasch hinausfahren. Mit dem Anhänger half uns ein Bauer. Mit seinem Traktor konnten wir den Hänger verkehrt 50 Meter zurückschieben", schildert Klaus Riedl vom Löschzug Siezenheim.

Der Lkw wurde bei dem Manöver beschädigt, die Polizei ließ den Mann trotzdem weiterfahren. Für die übrigen Sachschaden muss der Lenker aufkommen. Klaus Riedl kritisiert, dass Fernfahrer oft nur mit minderwertigen Navis unterwegs seien. "Außerdem missachten sie oft Straßenkennzeichnungen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden