So, 22. Oktober 2017

Spiele verschoben

21.07.2012 16:01

Wetter macht Grand Slam einen Strich durch die Rechnung

Der anhaltende Regen beim Beachvolleyball-Grand-Slam-Turnier in Klagenfurt hat die Athleten am Samstag zur Untätigkeit gezwungen. Die Damen-Halbfinali sowie das Damen-Finale mussten auf Sonntag verschoben werden, womit es am Schlusstag erstmals sechs Spiele geben wird.

Bis 13 Uhr hatten die Veranstalter am Samstag zugewartet und auf Wetterbesserung gehofft, aber alles Warten war vergebens: Zunächst wurden wegen starken Regens die Herren-Spiele auf die Nebenplätze verlegt, dann zwang ein Gewitter die Veranstalter zur Einstellung des Spielbetriebs sowie zur Räumung des Veranstaltungsgeländes.

Camper reisten ohne Zelte vom Gelände ab
Undichte Zelte, völlig durchnässte Besucher und eine Wiese, die immer mehr zu einem großen See wurde: Am "Beach Camp" im Klagenfurt herrschte Weltuntergangsstimmung. Der starke Regen, Gewitter und kühle Temperaturen vertrieben viele der jugendlichen Besucher vom eigens errichteten Campingplatz am Rande des Beachvolleyball-Grand-Slams. Die Stimmung ließen sich die Fans trotzdem nicht verderben.

Dem Wetter zum Trotz
Im VIP-Zelt sollte jedenfalls das "Geheimkonzert" mit Udo Jürgens stattfinden, das von den Organisatoren rund um Hannes Jagerhofer für den frühen Abend angekündigt worden war. Auch die Feier im Schloss Loretto sollte nicht gecancelt werde, da genug Platz im Inneren vorhanden sei, wie aus dem Büro von Jagerhofer zu erfahren war.

Am Sonntag kann die Sommer-Party aber weitergehen. "Es wird zum Glück wieder sonnig. Wenn überhaupt, können kurze Schauer durchziehen", sagt Meteorologe Thomas Knabl vom Wetterdienst. Der 16. Grand Slam geht also fast wie geplant ins großes Finale!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).