Di, 21. November 2017

Kurbelt Karriere an

20.07.2012 10:10

Katie Holmes kehrt nach Trennung an Broadway zurück

Katie Holmes kehrt nach ihrer Trennung von "Mission: Impossible"-Star Tom Cruise an den New Yorker Broadway zurück. Wie die "New York Times" am Donnerstag berichtete, wird Holmes ab Herbst in der Familienkomödie "Dead Accounts" auf der Bühne stehen.

In dem Stück von Theresa Rebeck soll Katie Holmes eine Frau spielen, die sich um ihre alten Eltern kümmert, während sie selbst versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Ihren Einstand am Broadway hatte die Filmschauspielerin 2008 in Arthur Millers Familiendrama "Alle meine Söhne" gegeben. Cruise war damals zur Premiere erschienen.

Holmes hatte nach knapp sechs Jahren Ehe Ende Juni die Scheidung eingereicht. Nach US-Medienberichten soll Holmes erwirkt haben, dass die sechsjährige Tochter Suri bei ihr leben soll, während Cruise das Mädchen häufig sehen darf. Mutter und Tochter haben in New York eine eigene Wohnung bezogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden