Mi, 18. Oktober 2017

Wollte Katze töten

20.07.2012 09:42

OÖ: Bauer verletzt sich selbst schwer mit Schussapparat

Ein 81-jähriger Altbauer, der am Donnerstagabend in Oberösterreich seine kranke Katze mit einem Schlachtschussapparat töten wollte, hat sich selbst getroffen. Der Bolzen drang fünf Zentimeter tief in die Leiste des Mannes ein. Er wurde schwer verletzt ins Spital eingeliefert.

Der 81-Jährige, auf dessen Hof im Bezirk Steyr-Land um die 30 Katzen leben, packte das Tier mit der linken Hand, hob es hoch und drückte es etwa in Beckenhöhe fest an sich. Mit der rechten Hand wollte er den Schussapparat betätigen, berichtete die Polizei am Freitag.

Aber kurz bevor er abdrücken konnte, kratzte ihn die Katze und er rutschte ab. Ein Schuss löste sich und der Bolzen verletzte den Mann schwer. Er wurde vom Gemeindearzt erstversorgt und dann mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).