So, 19. November 2017

„Kick für Kinder“

19.07.2012 10:55

Vettel und Schumi: Fußballsieg für einen guten Zweck

Bestens aufgelegt haben sich die Formel-1-Stars Michael Schumacher und Sebastian Vettel beim Fußball-Benefizturnier "Kick für Kinder" in Frankfurt am Main gezeigt.

Vier Tage vor ihrem Heimrennen auf dem Hockenheimring traten der Rekordweltmeister und der Doppel-Champion am Mittwochabend zugunsten eines Kinderhilfswerks gegen eine Prominentenauswahl an. "Es ist ein echtes Highlight, hier in diesem Stadion spielen zu dürfen. Es macht riesig Spaß, auch wenn ich es sicher ein bisschen besser hätte machen können", sagte Eintracht-Fan Vettel.

Schumacher als Torschütze
Gemeinsam mit Schumacher, der ein Tor schoss, führte Vettel das Team Nazionale Piloti an, das vor 8.000 Zuschauern 4:2 gegen das Allstar-Team um den ehemaligen Skispringer Sven Hannawald und die frühere deutsche Fußball-Nationalspielerin Birgit Prinz gewann.

Für den Großen Preis von Deutschland kündigte Vettel ebenfalls einen Sieg an: "Mein Ziel ist das Podium und dort der Platz in der Mitte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden