Sa, 25. November 2017

Kaum Kontakt?

20.07.2012 17:01

So verhilfst du einer alten Freundschaft zu neuem Leben

Das ganze Leben ist ein Fluss und Menschen verändern sich. So kommt es auch immer wieder vor, dass ehemals gute, vielleicht sogar beste Freunde nach und nach den Draht zueinander verlieren. Und irgendwann gar keinen Kontakt mehr zueinander haben. Wieder anzuknüpfen, ist gar nicht so leicht.

Gibt es heute noch Freundschaften, die für die Ewigkeit halten? Wenige. Freunde sind heute oft Lebensabschnittsbegleiter: Man befindet sich in einer ähnlichen Phase, hat ähnliche Interessen und versteht sich deshalb sehr gut. Beginnen diese gemeinsamen Anknüpfungspunkte weniger zu werden, kann man sehr oft beobachten, dass auch die gemeinsamen Aktivitäten weniger werden. Ursachen dafür können Veränderungen im beruflichen Umfeld sein, in den eigenen Werten, eine neue Beziehung, Familienplanung etc. Langsam, aber sicher, verliert man sich aus den Augen.

Das ist wohl der häufigste Prozess, wie Freundschaften im Sand verlaufen. Ein radikaler Bruch ist nur selten Auslöser dafür. Denn bei wirklich guten Freundschaften kann man auch Konflikte bewältigen. Fest steht, dass die Pflege von Freundschaften Energie von beiden Seiten erfordert. Dabei ist das Wissen, Freunde fürs Leben zu haben, die eine Stütze in jeder Situation sind, etwas sehr Schönes und Wichtiges.

Sofort reagieren!
Wenn du daher erste Anzeichen bemerkst, dass die emotionale Verbindung zu Freunden schwächer wird, solltest du das zuerst für dich selbst bewerten: Wie geht es dir dabei? Tut es dir leid um die Nähe, die ihr einmal hattet? Oder ist dir die Verbindung nicht mehr wichtig? Denn auch Letzteres kann eine entscheidende Erkenntnis sein. Wenn sich der andere in eine radikal unterschiedliche Richtung entwickelt hat, die mit deinen Werten nichts mehr gemein hat, kann auch das Abklingen der Freundschaft die richtige Entscheidung sein.

Kommst du zu dem Schluss, dass dir die Freundschaft zu viel bedeutet, um sie aufzugeben, ist Arbeit gefragt. Bemühe dich um gemeinsame Treffen. Am besten sind Aktivitäten, die euch an die gemeinsame Basis erinnern. Auch das Schwelgen in Erinnerungen ist sehr wichtig, um zu erkennen, warum ihr euch so gut versteht. Die Regelmäßigkeit des Kontakts sorgt dann oft von selbst dafür, dass man wieder aufeinander zugehen kann und die Freundschaft am Leben bleibt.

Lang, lang ist's her
Liegt der letzte Kontakt schon länger zurück, ist das Wiederbeleben von Freundschaften schon schwieriger, aber auch nicht unmöglich. Man muss nur Geduld haben. Es wäre gut, wenn du den Freund einfach immer wieder mal anrufst und fragst, wie es ihm geht. Auch ist wichtig, sich wieder regelmäßig zu treffen, da Nähe Vertrauen aufbaut. Hast du Angst, dass ihr euch nicht so viel zu sagen habt, hilft es, sich für Kino, Konzerte, Theater, sportliche Aktivitäten oder ähnliches zu verabreden, da ihr hier automatisch Gesprächsthemen habt, von denen ihr ausgehen könnt. Dann kann man sich schrittweise auf die persönliche und emotionale Ebene vorarbeiten.

Ganz wichtig ist, dass du Interesse für das Leben des anderen zeigst. Denn auch vermeintliche Unterschiede in Karriere oder Lebensphase müssen keinen Keil in die Freundschaft treiben: Hat deine Freundin oder dein Freund beispielsweise Kinder, du aber nicht, kann man trotzdem Interesse für den Nachwuchs zeigen und über familienrelevante Themen sprechen. So fühlt sich die andere Person verstanden und ist froh, eine Anlaufstelle zu haben - auch wenn euch dieser Punkt nicht verbindet.

Dann wirst du sehen, wie sich die Freundschaft entwickelt. Baut man die alte oder eine neue, andersartige Verbindung zueinander auf, hat man wieder eine Chance.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden