Di, 17. Oktober 2017

Bewegende Feier

16.07.2012 22:52

Abschied von Sebastian: Weiße Rosen aus Amrum

Ein Abschied in Stille, die Taufkerze in der Mitte der Kirche, Sonnenblumen – die schlichte und umso berührendere Trauerfeier für den auf Amrum im Sand erstickten Sebastian Montag in Baden bei Wien. Die sterblichen Überreste des Knaben sollen nach Familientradition bei einer Seebestattung dem Meer übergeben werden.

Montagnachmittag vor der evangelischen Pfarrkirche in Baden bei Wien. Die dunkelgrauen Wolken am Himmel haben sich wie ein Trauerflor über die Kurstadt gelegt. Pünktlich um 17 Uhr ertönt der Glockenschlag zum ökumenischen Gottesdienst – es ist der letzte Glockenschlag für Sebastian, mit dem Mama und Papa, Angehörige und Freunde von ihm Abschied nehmen.

Bastis Religionslehrer, Diakon Franz Albel, und der von der Nordsee angereiste Urlauberpfarrer Harm-Dietrich Henke haben alles bis ins Detail geplant. Sonnenblumen, Sebastians Lieblingsblumen, schmücken dezent das Gotteshaus, seine Taufkerze spendet sanftes Licht, dazu ein Kranz mit weißen Rosen aus Amrum. "In stiller Erinnerung" steht in schwarzen Lettern auf der Schleife.

"Wir spüren die Hilflosigkeit in unseren Herzen"
"Wir spüren die Hilflosigkeit in unseren Herzen", brachte es die Pastorin der lutherischen Pfarrgemeinde in Wittdün, Friederike Heinecke, schon vor Tagen auf den Punkt. Und kaum jemand hatte dem gestern etwas hinzuzufügen.

Die Angehörigen des verstorbenen Schülers haben sich indes mit einer Bitte an die Öffentlichkeit gewendet: "Wir wollen nur mit unseren engsten Freunden in Ruhe trauern", so die Botschaft. Bereits am Vormittag hatte deshalb die Polizei die Kirche weiträumig abgeriegelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden