Mo, 20. November 2017

Brand im Keller

13.07.2012 08:10

Feuerteufel schlug in Wels zum zwölften Mal zu

Der Feuerteufel von Wels in Oberösterreich hat offenbar seinen Sommerurlaub beendet: Etwa drei Wochen lang war Ruhe, doch nun schlug er zum zwöften Mal zu. Nachdem der Unbekannte viermal in Serie Brände in einem Haus in der Porzellangasse gelegt hatte, wich er dieses Mal auf ein Wohnhaus in der nahe gelegenen Otto-Loewi-Straße aus.

Es war die zwölfte Brandlegung im Welser Stadtteil Vogelweide seit Februar. Nach vier Feuern in der Porzellangasse schlug der Serien-Brandstifter diesmal in der Otto-Loewi-Straße zu, doch die Handschrift des Unbekannten bleibt dieselbe: Auch hier zündete der Täter Papierstapel und Bücher vor einem Kellerabteil an, das Abteil wurde zerstört, das Stiegenhaus verraucht. Die Bewohner konnten aber in ihren Wohnungen bleiben, es wurde niemand verletzt.

Polizei fehlt weiterhin heiße Spur
Die Feuerwehr war eine Stunde lang im Einsatz, löschte den Brand und belüftete das Stiegenhaus. Auch im Nachbargebäude des betroffenen Wohnhauses hatte es im Mai 2011 schon einmal im Keller gebrannt. Die beiden Häuser sind unterirdisch verbunden.

Mittlerweile verdächtigt jeder jeden, doch der Polizei fehlt bislang eine heiße Spur, die zum Täter führen könnte. Nachdem bei den Florianijüngern niemand als möglicher Brandstifter in Frage kommt und den bisherigen Verdächtigen nichts bewiesen werden konnte, tritt die Exekutive auf der Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden