Do, 19. Oktober 2017

Gutes Verhältnis

14.07.2012 09:00

Bruce Willis will trotz Scheidung für Demi Moore da sein

Demi Moore kann sich auf Bruce Willis verlassen. Der Schauspieler, der mit seiner Kollegin von 1987 bis 2000 verheiratet war und mit ihr die drei gemeinsamen Töchter Rumer (23), Scout (20) und Tallulah (18) hat, versichert, dass er für sie und die Kinder alles tun würde.

"Ich bin sehr stolz auf meine Töchter. Ich würde alles für sie tun. Und für meine Frau Emma. Und wahrscheinlich auch für Demi", erklärt er im Interview mit dem Magazin "in".

Mittlerweile ist Willis mit dem Model Emma Heming verheiratet und zieht mit ihr die drei Monate alte Maybel Ray groß. Trotzdem hat er zu seiner Ex-Frau noch immer ein gutes Verhältnis. "Wir hielten eben beide nichts davon, unsere schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit zu waschen. Das haben wir auch unseren Kindern zuliebe getan."

Während der 57-Jährige der problembeladenen Moore helfend zur Seite steht, haben sich ihre Töchter angeblich von ihr abgewandt. "Rumer, Scout und Tallulah haben momentan einfach keine Lust auf das Drama", verriet ein Freund der Familie kürzlich gegenüber "Radar Online". "Seit sie sich von Ashton getrennt hat, ist Demi ein Häufchen Elend. Die Mädels waren die gesamte Zeit über für sie da - während der Trennung und während ihres Reha-Aufenthalts, aber jetzt haben sie das Gefühl, dass sie etwas Abstand brauchen. Demi klammert momentan sehr und die Mädchen haben das satt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).