So, 22. Oktober 2017

Hinweise erbeten

12.07.2012 12:41

Juwelierräuber von Wels flüchteten mit Kleintransporter

Jene vier Männer, die am Montag einen Juwelier in Wels überfallen haben (siehe Infobox), sind laut neuesten Erkenntnissen der Polizei mit einem Transporter (Bild) geflohen. Vom Tatort hatten sie sich zwar zunächst auf zwei Motorrädern entfernt, am Welser Messegelände dürften die Räuber allerdings auf einen Lieferwagen umgestiegen sein. Das Landeskriminalamt Oberösterreich bittet um Hinweise.

Der Transporter einer Linzer Raumgestaltungsfirma dürfte zwischen Freitag und Sonntag in Linz gestohlen worden sein, um ihn nach dem Überfall als Fluchtfahrzeug zu verwenden. Die Polizei verweist dabei ausdrücklich darauf, dass das Unternehmen und die Mitarbeiter keinesfalls in Verbindung mit dem Verbrechen stehen.

Am Montag fand dann der Coup in Wels statt. Um die Polizei und etwaige Verfolger abzuschütteln, verließen die Räuber den Tatort zunächst zu Fuß und schließlich auf – ebenfalls gestohlenen – Motorrädern. Doch die Fahrt mit den Bikes dauerte nur kurz: Beim Welser Messegelände ließen die Männer die Motorräder stehen und stiegen auf den Lieferwagen um, bevor sie ihn schlussendlich wieder in Linz, in der Siemensstraße, abstellten. Hier fand die Polizei das Fahrzeug, wie am Donnerstag bekannt wurde.

Das Landeskriminalamt Oberösterreich bittet nun unter der Telefonnummer 059133/40-3333 um Hinweise aus der Bevölkerung, wo der Wagen zwischen dem Diebstahl in Linz und dem Abstellen in der Linzer Siemensstraße zwischen dem 6. und dem 9. Juli gesehen wurde.

Drei Ganoven bei Juwelier, einer wartete bei Flucht-Bikes
Bei dem Raub am Montag waren drei Männer in das Juweliergeschäft gestürmt. Einer von ihnen war mit einer Pistole bewaffnet und bedrohte die beiden anwesenden Angestellten. Die beiden anderen schlugen Vitrinen im Laden mit Maurerhämmern ein und räumten Markenuhren in ihre Tasche.

Dann lief das Trio über die Fußgängerzone zu zwei circa 100 Meter entfernt geparkten Motorrädern, wo ein weiterer Komplize wartete. Die vier Männer brausten davon. Die Polizei fand die Anfang Juli in Wien gestohlenen Zweiräder wenig später am Rand des Messegeländes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).