Fr, 15. Dezember 2017

Justin hat Geschmack

11.07.2012 14:32

Jessica Biel: Keine Mitsprache beim Verlobungsring

Beim Verlobungsring zum Heiratsantrag von Justin Timberlake im Dezember hatte Jessica Biel keinerlei Mitspracherecht. Das hat sie nun der US-Ausgabe des Magazins "InStyle" verraten.

"Ich durfte beim Ring überhaupt nicht mitreden", gesteht die 30-Jährige und fügt hinzu: "Er hat keine Angst, etwas zu entscheiden, und hat ein gutes Auge für Design. Und ganz ehrlich: Er hat einen besseren Geschmack als ich."

Doch nicht nur das Gefühl für Stil beeindruckt Biel an ihrem Verlobten. Der Grund, warum sie ihn so sehr liebe, sei ganz einfach, dass Timberlake eine "guter Mensch" sei. "Für mich ist wichtig, einen Partner zu haben, der liebevoll und lustig ist - jemand, der mich inspiriert. Und er muss ein guter Mensch sein."

Auf was es in einer Beziehung wirklich ankommt, lernte die ehemalige Darstellerin der TV-Serie "Eine himmlische Familie" von ihren Eltern. "Das Beste, was ich von meinen Eltern gelernt habe, ist, dass man seine Beziehung immer an die erste Stelle setzen muss. Man muss sich für seinen Partner Zeit nehmen. Es ist wirklich einfach, das auf der Strecke zu lassen. Es ist so leicht zu sagen: 'Hey, bis später. Ich liebe dich.' Das darf man nicht machen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden