Di, 21. November 2017

Völlig ausgerastet

05.07.2012 14:20

Wütender Brite nimmt T-Mobile-Shop auseinander

Zu fragwürdiger Berühmtheit im Internet gelangt ist ein 42-jähriger Brite. Der Mann hatte am Wochenende im Alleingang einen Shop des Mobilfunkanbieters T-Mobile in Manchester auseinandergenommen und war dabei gefilmt worden. Das Video verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet.

Das Video (siehe oben) zeigt, wie der zwischenzeitlich als der 42-jährige Jason Codner aus Salford identifizierte Mann in dem Shop zunächst Werbeplakate und Regale von den Wänden reißt, um anschließend den auf dem Boden liegenden Smartphones mit einem Pulver-Feuerlöscher zu Leibe zu rücken.

Sowohl das Verkaufspersonal als auch zahlreiche Passanten, die das Geschehen durch das Schaufenster verfolgten, schauten dem Treiben ungläubig zu. Erst das Eintreffen der Polizei beendete den Ausraster des Mannes, der als "Angry T-Mobile Guy" inzwischen sogar seine eigene Fan-Seite auf Facebook hat.

Wie die "Daily Mail" berichtet, muss sich Codner nun gegen Ende des Monats wegen "krimineller Zerstörung" vor Gericht verantworten. Dieser vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung mit dem Personal über eine Kostenrückerstattung. "Offenbar hat er nicht die Antwort bekommen, die er wollte", zitiert das Blatt einen Polizisten.

Die Forderung des Kunden auf eine Rückerstattung sei eindeutig außerhalb der Bedingungen und Konditionen von T-Mobile gewesen, teilte eine Sprecherin des Mobilfunkanbieters mit. Deshalb habe man dieser auch nicht nachgeben können. Man sei froh, dass sowohl Mitarbeitern als auch Kunden, die sich zu Beginn des Vorfalls noch im Laden befanden, nichts passiert sei. Der Schaden werde derzeit noch beseitigt, das Geschäft solle jedoch so bald wie möglich wieder eröffnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden