Mo, 23. Oktober 2017

Gute Spürnase

05.07.2012 12:57

Polizeihund „Devil“ stellt Einbrecher in Wr. Neustadt

Dank eines Polizeihundes ist in Wiener Neustadt in Niederösterreich ein mutmaßliches Einbrecherpärchen aus dem Verkehr gezogen worden. "Devil" (Bild) stöberte die Verdächtigen – 18 und 14 Jahre alt – auf, als sie sich während einer Fahndung nahe einem Tatort unter einem Fahrzeug versteckten. Bei ihrer Einvernahme gestanden sie weitere elf Einbrüche, die sie gemeinsam mit drei Komplizen (20, 17 und 15) seit dem 19. Juni begangen haben sollen.

Am 2. Juli, knapp nach Mitternacht, hatten Beamte der Wiener Neustädter Polizeiinspektion Flugfeld einen Einbruchsdiebstahl in ein Gastlokal bemerkt. Die folgende Fahndung führte dank des tierischen Spürsinns rasch zum Erfolg.

Motiv soll Geldmangel gewesen sein
Der 18-Jährige, mutmaßlicher Kopf der Gruppe, und die 14-Jährige aus dem Bezirk Wiener Neustadt nannten Geldmangel als Motiv für die in wechselnder Zusammensetzung verübten Straftaten. Die ausgeforschten Komplizen zeigten sich ebenfalls geständig. Bei den Einbrüchen vorwiegend in Gaststätten in Wiener Neustadt sowie in einem Fall in nahen Neudörfl wurde hauptsächlich Bargeld erbeutet.

Die Sicherheitsdirektion bezifferte den Gesamtschaden mit 14.000 Euro. Diebesgut im Wert von 800 Euro wurde sichergestellt und den Besitzern zurückgegeben. Der 18-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert, die übrigen Mitglieder wurden angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).