Di, 12. Dezember 2017

Nach Trennung

04.07.2012 16:32

Holmes lenkt Suri mit Eiscreme von ihrem Daddy ab

Während Katie Holmes in New York ihre neue Freiheit genießt und Töchterchen Suri mit Eiscreme von der Scheidung von ihrem Vater Tom Cruise ablenkt, werden immer mehr Details zur Trennung des Hollywood-Ehepaares bekannt. So wollte Cruise angeblich seine Ehe noch retten, bevor Holmes die Scheidung von ihm einreichte.

Wie "UsMagazine" berichtet, versuchte der "Mission: Impossible"-Star letzte Woche, seine Gattin via Telefon zu überreden, ihn am Set seines neusten Filmes in Island zu besuchen, um ihrer Beziehung noch eine zweite Chance zu geben. "Er bettelte sie an, für einen allerletzten Versöhnungsversuch nach Island zu kommen", verrät ein Nahestehender. "Sie weigerte sich, und ein riesiger Streit folgte."

Anschließend reichte Holmes in New York wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung ein und beantragte zudem das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Suri (6).

Wie Cruise dagegen vorgehen wird, will sein Anwalt Bret Fields derweil noch nicht preisgeben. "Aus taktischen Gründen können wir nicht sagen, wo Tom seinen Scheidungsantrag einreichen und ob er ein gemeinsames Sorgerecht für Suri beantragen wird", so Fields gegenüber BBC Radio 1. "Wir lassen die andere Seite in die Hände der Medien spielen, bis das Interesse abgeebbt ist und wir etwas zu sagen haben." Weiter betont er, dass Cruise die Scheidung nicht öffentlich austragen wolle. "Er ist wirklich traurig über das, was geschieht."

Besonders betroffen machen dürfte den Star auch, dass er seinen 50. Geburtag am Dienstag ohne seine leibliche Tochter feiern musste. Katie Holmes nahm die Kleine an diesem Tag in New York in einen Eissalon mit, um sie von ihrem Daddy abzulenken. Fotos zeigen Suri in einem mit Mohnblumen bedrucken Kleid, wie sie genüsslich Eiscreme schleckt, Holmes wirkt auf den Bildern fröhlich und selbstbewusst. Sie ist offenbar zum Kampf bereit ...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden