So, 19. November 2017

Bilder vom Treffen

03.07.2012 09:56

Schwarzenegger mit Sohn Patrick in Wien „ertappt“

Erst Zigarre im "Imperial", dann Heurigen-Bus-Tour: Der "Terminator" Arnold Schwarzenegger ist mit Sohn Patrick einmal ganz privat in Wien.

Seit Tagen tourt der Sohn von Arnold Schwarzenegger, Patrick, nach bestandenem Schulabschluss mit Freunden durch Europa. Nach Berlin und Prag stand am Montagabend Wien auf dem Plan.

Der ADABEI traute zuerst seinen Augen nicht, aber da war er dann wirklich – der "Terminator" selbst, im Gastgarten des Cafés (Bild 2), des Hotel "Imperial". Gemütlich in der Abendsonne sitzend, paffte unser Hollywood-Export seine Zigarre und wartete. Auf wen? Richtig, auf seinen Sohnemann, der kurz darauf auch mit seinen Kumpels auftauchte (Bild 3).

Gemeinsam "enterte" die Truppe dann einen Mini-Bus (Bild 4) und begab sich auf die Reise durch die Stadt. "Sie wollen Richtung Grinzing zum Heurigen", wurde nach ihrer Abreise vor dem Hotel getuschelt.

Bei diesem Trip hatte Arnie seinen Sohn dann aber mal ganz privat. Und dem scheint die Donaumetropole so zu gefallen, dass er auf Twitter in höchsten Tönen davon schwärmt: "Die schönste Nacht. Mein Dad hat mich und meine Freunde zum Essen ausgeführt. Wienerschnitzel, Kaiserschmarrn, Wein und Zigarren = das beste Abendessen!" Aus einem Eintrag davor erfährt man, dass Patrick gemeinsam mit seinem Vater am Nachmittag Bundeskanzler Faymann im Bundeskanzleramt getroffen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden