Fr, 24. November 2017

Tageslosung weg

02.07.2012 17:00

NÖ: Panzerknacker suchen ‚Fressnapf‘-Filiale heim

Spektakulärer Tresorcoup in Rififi-Manier in einer "Fressnapf"-Filiale in Langenzersdorf in Niederösterreich: Die Safeknacker gelangten über eine Dachluke ins Tierzubehör-Geschäft, griffen anschließend zur Flex und schnitten sich von einem Nebenraum aus durch eine dünne Rigipswand und dann durch die Rückseite des Geldbehälters. Somit hatten die frechen Eindringlinge leichtes Spiel.

"Die Täter müssen die örtlichen Gegebenheiten genau gekannt haben. Denn die Bande hat genau beim Tresor die Flex angesetzt. Dadurch konnten sie auch die Alarmanlage umgehen", schildert der 24-jährige "Fressnapf"-Filialleiter Markus G.

Erst am Montagmorgen entdeckten er und seine Angestellten den überaus frechen nächtlichen Coup in der Weisses-Kreuz-Straße. Auch die Anrainer in den benachbarten Einfamilienhäusern hatten nichts vom kriminellen Treiben der Bande bemerkt.

Wie Ermittler rekonstruierten, waren die Täter auf das acht Meter hohe Dach geklettert. Von dort ging's hurtig abwärts und zielgenau zur Beute. Die dünne Rigipswand stellte kein nennenswertes Hindernis dar. Aus dem geknackten Tresor wurde dann die Tageslosung entwendet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden