So, 19. November 2017

Baby für Italien-Star

02.07.2012 15:26

Mario Balotelli wird Vater, Ex-Freundin ist schwanger

Italiens Starstürmer Mario Balotelli wird Vater. Die Ex-Freundin des Spielers, Raffaella Fico, ist schwanger. "Ich erwarte ein Kind von Mario", bestätigte das Showgirl, deren Babybauch nicht mehr zu übersehen ist, in einem Interview mit dem italienischen Klatschmagazin "Chi".

Das Paar hatte sich im April getrennt. "Ich habe Mario die Nachricht am Tag vor dem Match gegen Deutschland gegeben. Er hat begeistert reagiert", sagte die 24-Jährige.

"Ich weiß, dass Mario in mich verliebt ist und ich in ihn. Ich habe auf den richtigen Moment gewartet, um ihm von meiner Schwangerschaft zu berichten. Ich und Mario wollen unsere Beziehung wieder aufbauen", sagte Fico. Sie bestritt, dass sie mit ihrer Beziehung zu Balotelli Ruhm und Geld suche. "Ich brauche kein Geld. Wir wünschten uns beide dieses Kind. Schon an Weihnachten hatte mir Balotelli einen Heiratsantrag gemacht", berichtete die Neapolitanerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden