Sa, 16. Dezember 2017

Videotext-Dienst

02.07.2012 09:07

Frankreich nimmt Internet-Vorgänger Minitel vom Netz

Für Frankreichs legendären Internet-Vorgänger Minitel hat das letzte Stündlein geschlagen. Nach drei Jahrzehnten stellten die Betreiber den Videotext-Dienst, der ausschließlich über eigene Terminals nutzbar war, am Samstag um Punkt 23.59 Uhr ab. Im Frankreich der 80er- und 90er-Jahre erlebte die kleine Kiste mit Tastatur einen Siegeszug. Dies war sicherlich auch dem "Minitel rose" zu verdanken, in dem es erotische Angebote gab.

1982 brachte der damals noch staatliche Telekom-Konzern France Télécom die kostenlosen Geräte erstmals auf den Markt. Doch der Betrieb und die Kosten für Ersatzteile des Oldtimers des Computer-Zeitalters sind nun nicht mehr rentabel. Dabei wurde ihre Zahl nach unterschiedlichen Angaben zum Jahresbeginn noch auf gut 800.000 funktionsfähige Geräte und etwa 420.000 Nutzer geschätzt - im Jahr 2002 waren es allerdings noch neun Millionen Terminals.

Wegen der vielen treuen Fans war die zuvor schon einmal geplante Abschaltung verschoben worden. Einige Anwendungen funktionierten auch übers Internet. Die Zeitung "Libération" machte noch Stunden vor dem Aus einen Selbsttest und ließ eine Mitarbeiterin per Minitel den erotischen Videotext-Dienst "3615 Ulla" aufrufen. Von den rund 300 Nutzern, die sie dort noch fand, saß kein einziger mehr vor einem Minitel: alle nutzten die Online-Version, die übers Internet den Zugang ermöglicht.

Die Einzelteile der verbliebenen Geräte sollen zu Auto-Stoßstangen oder Garderobenhaltern umgearbeitet werden. Eine bei Toulouse gelegene Firma hat sich darauf spezialisiert, die Geräte auszuschlachten und dann die Kunststoff-Teile einer neuen Verwendung zuzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden