Di, 17. Oktober 2017

Maggies Kolumne

29.06.2012 16:16

Tierschutz in der Landwirtschaft

Montag dieser Woche wurde von Minister Alois Stöger der Bundestierschutzpreis vergeben. Für mich besonders erfreulich: unter den fünf Siegern waren auch zwei landwirtschaftliche Projekte. Unter einigen Tierfreunden stieß dies auf Befremden. "Diese Tiere würden ja ohnehin geschlachtet, das kann doch nicht mit Tierschutz verglichen werden", wurde argumentiert. Natürlich stimmt das. Aber ist es nicht wichtig, sich gerade auch für Nutztiere einzusetzen?

Dafür zu kämpfen, dass sich die Haltungsbedingungen für Millionen von Kühen, Schweinen, Kälbern und Hühnern verbessern? Die Menschen darauf aufmerksam zu machen, vermehrt auf Bioprodukte zurückzugreifen, weil man dadurch direkt auch den Tierschutz unterstützt?

Fred Zehetner und Daniela Wintereder haben sich weltweit die besten Rinderfarmen angesehen, und die besten Ideen auf ihrem Hof, der BOA (Best of Austria)-Farm umgesetzt. Die Rinder, die von Natur aus keine Hörner haben (so entfällt auch das vielfach kritisierte Enthornen) leben auf 320 Hektar Land wie in freier Wildbahn. Dividiert man diese Fläche durch die Anzahl der Tiere, so stellt man fest, dass jedem einzelnen Rind 5.000 Quadratmeter zur Verfügung stehen!

Auch tagelange, quälende Stunden in einem Lkw um zum Schlachthof gebracht zu werden, werden diesen Rindern erspart. "Wir lassen nicht zu, dass unsere Bemühungen für unsere Tiere in deren letzten Lebensstunden zerstört werden", so Fred Zehetner. Für mich ein tolles Projekt, denn die wenigsten Menschen sind Vegetarierer – und deshalb ist es besonders wichtig, dass Tierschutz auch in der Landwirtschaft gelebt wird!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden