Do, 23. November 2017

Mit Beute entkommen

29.06.2012 11:02

Banküberfall in OÖ: Bewaffnete Räuber verletzen Kundin

Zwei maskierte Männer haben Freitag früh eine Bank im oberösterreichischen Bezirk Linz-Land überfallen. Sie bedrohten drei Angestellte und zwei Kunden mit einer Pistole. Eine Frau wurde von einem Täter niedergestoßen und verletzt. Die Räuber entkamen mit einem Auto, das wenig später auf einem Parkplatz gefunden wurde. Eine Fahndung blieb vorerst erfolglos.

Die mit Sturmhauben maskierten Männer kamen gegen 9 Uhr in die Filiale in der Gemeinde Pucking. Sie bedrohten die drei Angestellten - zwei Männer und eine Frau - mit einer Waffe und forderten mit ausländischem Akzent Geld. Eine ältere Frau, die vor dem Schalter stand, wurde von einem Täter niedergestoßen. Außerdem war zum Tatzeitpunkt noch ein Mann in der Filiale, der gerade beim Bankomaten Geld abheben wollte.

Fluchtwagen auf Parkplatz entdeckt
Nach dem Überfall flüchteten die Täter mit Beute in unbekannter Höhe in einem blauen Fahrzeug Richtung Autobahn. Ein Großaufgebot der Exekutive bezog an den Anschlussstellen in der Umgebung Stellung. Der Pkw wurde wenig später auf einem Parkplatz in Weißkirchen gefunden. Die Bankräuber dürften ihre Flucht zu Fuß fortgesetzt haben oder mit einem dort bereitgestellten anderen Wagen weitergefahren sein, vermuten die Ermittler.

Die Polizei sucht nach zwei Männern. Beide werden als etwa 1,70 Meter groß, jung und schlank beschrieben. Einer trug einen blauen Arbeitsmantel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden