Di, 12. Dezember 2017

"RIP Michael Jackson"

26.06.2012 09:58

10.000 Rosen zu Michael Jacksons drittem Todestag

Fans von Michael Jackson haben am Montag des dritten Todestages des "King of Pop" gedacht. In der Nähe des Grabes auf dem Forest-Lawn-Friedhof bei Los Angeles, das nicht unmittelbar zugänglich ist, legten sie rund 10.000 Rosen nieder.

Jackson liegt neben anderen Stars im sogenannten Great Mausoleum, einer Replik vom Friedhof Santo Campo in Genua. Das Grab in Glendale, einem nördlichen Vorort von Los Angeles, ist streng abgeschirmt.

Jacksons Tochter Paris schrieb im Internet-Kurznachrichtendienst Twitter: "RIP ("Ruhe in Frieden") Michael Jackson. Papa, du wirst für immer in meinem Herzen sein. Ich liebe dich." Auch Popstar Justin Bieber und Sängerin Paula Abdul gedachten des Ausnahmemusikers mit Tweets.

Der Popstar war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis des Betäubungsmittels Propofol gestorben. Damals plante er gerade eine Reihe von Comeback-Konzerten in London. Jacksons Leibarzt Conrad Murray wurde im November wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden