Sa, 25. November 2017

Zahlreiche Zeugen

24.06.2012 09:10

Fallschirmspringer in Wels abgestürzt - 2 Schwerverletzte

Vor den Augen entsetzter Zeugen am Welser Flugplatz haben sich am Samstagnachmittag bei einem Fallschirmsprung der Haupt- sowie der Reserveschirm eines Tandem-Paares verheddert. Der 59-jährige Pilot und seine 19-jährige Begleiterin sausten 50 bis 100 Meter in die Tiefe und schlugen auf einer Wiese auf. Die beiden mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei war der 59-jährige Profi vom Union Fallschirmspringerklub Linz mit Stefanie K. aus St. Georgen am Walde (Bezirk Perg) in 4.000 Metern Höhe aus einem Flugzeug gesprungen. Routinemäßig löste der Pilot in etwa 1.700 Metern den Fallschirm aus. Doch aus noch ungeklärter Ursache ging auch der Reserveschirm auf.

Etwa 50 bis 100 Meter über dem Erdboden verhedderten sich die beiden Schirme, das Paar stürzte deutlich schneller als geplant ab und schlug auf der Wiese am Flugplatz auf.

Verdacht auf Rückenverletzungen
Geschockte Zeugen alarmierten sofort die Rettungskräfte. Das Mühlviertler Mädchen - es war ansprechbar - wurde von einem ÖAMTC-Hubschrauber mit Verdacht auf Wirbelverletzungen ins Linzer AKH geflogen. Der Tandem-Master wurde ebenfalls schwer verletzt ins Welser Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestehe bei beiden nicht, hieß es am Samstagabend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden