Do, 23. November 2017

Heißer Ausflug

14.06.2012 12:23

OÖ: Stachelschwein verirrt sich in Sauna von Wellnesshotel

"Schwitzen wie ein Schwein" - dieser Redensart hat im oberösterreichischen Bad Leonfelden offenbar ein Stachelschwein auf den Grund gehen wollen. Das Nagetier entwischte seinem Besitzer und machte ausgerechnet einen Ausflug in die Sauna eines Wellnesshotels. Dort wurde es dann vom Saunameister entdeckt - ob der großen Hitze bereits sehr stark schnaufend.

Das 15 Kilogramm schwere Stachelschwein hatte sich einem Bericht des ORF-Radios Oberösterreich zufolge in einer Ecke zwischen Holzbänken versteckt und ließ sich nicht so einfach aus dem Raum treiben. Mitarbeiter der Haustechnik mussten dem Saunameister zu Hilfe kommen. Auch ein Jäger und schließlich der Besitzer des Ausreißers wurden verständigt - ihm waren übrigens insgesamt drei der Nager entkommen.

Halter und Jäger "erlösten" das Tier
Der Halter fing das Stachelschwein gemeinsam mit dem Jäger ein und brachte es in einer Plastikwanne aus der Sauna. Wie das Tier in die Wellnesseinrichtung kommen konnte, ist unklar. Vermutet wird, dass es sich beim Lüften nach einem Aufguss hineingeschlichen hatte. Alle drei Ausreißer gelangten letztlich wohlbehalten in ihre gewohnte Umgebung zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden