Di, 22. Mai 2018

Sensationsfund

23.01.2003 13:45

Dino-Vogel mit vier Flügeln entdeckt

In der chinesischen Provinz Laioning haben Forscher einen Dinosaurier mit vier Flügeln entdeckt. Der „Microraptor Gui“ ist ein knapp 77 cm großer Vogel, der vor mehr als 120 Millionen Jahren von Baum zu Baum schwebte - ähnlich dem heute noch lebenden Flughörnchen.
Dieser Saurier soll ein direkter Vorfahre unsererheutiger Vögel gewesen sein, bestätigten die chinesischenForscher von der Akademie der Wissenschaften in Peking.
 
Besonders interessant dabei: Die Flügeln warennicht zum Fliegen im herkömmlichen Sinn da, sondern der Microraptorbenützte sie, um beim Springen von einer Baumkrone auf einenbenachbarten Baum kurzzeitig ins Schweben zu kommen.
 
Damit wird einer Theorie, die vor über hundertJahren entwickelt, aber nie ernsthaft behandelt wurde, wiederkräftig Zunder gegeben: Das Fliegen hat sich aus dem Gleitenentwickelt, nicht aus der Notwendigkeit des Fliegens an sich!
 
Der Microraptor, der als versteinertes Fossil gefundenwurde, wird von den Experten auf etwa 120 Millionen Jahre geschätzt,er stammt wirklich aus einer Zeit, da die Dinos die Erde beherrschten.Erst ein Kometeneinschlag, möglicherweise genau dort, woheute das karibische Meer ist, dürfte zum Untergang der Dino-Epoche,und von 95 Prozent des Lebens auf der Erde, geführt haben.
 
(berg)

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden