Di, 21. November 2017

Spielerfrauen

12.06.2012 15:49

Fußballer und ihre sexy Glücksbringer bei der EM 2012

Die typische Fußballerfrau oder - wie die Engländer sagen würden - "WAG" ("WAGs" steht für "Wives and Girlfriends" von berühmten Kickern) ist während einer Europa- oder Weltmeisterschaft ganz einfach auszumachen: Sie ist meist blond und trägt hohe Schuhe mit Keilabsätzen, ein superkurzes Etwas über den Schenkeln, dunkle Sonnenbrille, eine schicke und zugleich auffällige Handtasche.

Wie "Austria's next Topmodel"-Star Lena Gercke (Verlobte von Sami Khedira), die Samstag als sexy Glücksbringer zum Deutschland-Sieg gegen Portugal im dermaßen kurzen Jeans-Hot-Pant-Nichts daherstöckelte, dass man glaubte, sie trage nur einen Pulli zur ihren Wegdes.

Ein wenig zurückhaltender ist da Popsängerin Shakira (Bild 4), obwohl sonst freizügigen Outfits kaum abgeneigt. Sie drückte ihrem Schatz Gerard Pique beim Spiel Spanien gegen Italien im schlichten grauen T-Shirt mit Indianer-Aufdruck die Daumen.

In die Clique aufgenommen werden möchte auch Gina-Lisa Lohfink, ehemalige "Miss Darmstadt" und "Topmodel"-Kandidatin. Vergangene Woche punktete sie in einer Hotelbar mit einem nächtlichen Treffen mit Jerome Boateng. Von Joachim Löw, der seine Elf auf "högschde Disziplin" einzuschwören pflegt, wurde der Spieler daraufhin scharf gerügt.

"Queen of the WAGs" Victoria Beckham
Zur berühmten Gattung wurden die "WAGs" während der WM 2006 durch britische Medien, die über die Shoppingtouren der britischen Fußballergattinnen und Freundinnen schrieben. "Queen of the WAGs" ist Victoria Beckham, die Ehefrau von David Beckham.

In ihrem Fahrwasser: Coleen McLoughlin aus Liverpool. Schon als Teenager lernte sie Wayne Rooney kennen, der sie nach "Oberserver"-Informationen bei ihrem ersten Date in den Film "Spion in geheimer Missionarsstellung" ausführte. Zunächst erregte Coleen lediglich durch ausgedehnte Einkaufstouren das Interesse britischer Medien - Shoppen fällt quasi in die Jobbeschreibung der Spielerfrau -, erlangte dadurch jedoch erste Bekanntheit. Rasch gingen Werbeverträge und TV-Angebote ein, heutzutage hat sie eine eigene Parfümserie und nennt ein selbst erwirtschaftetes Vermögen von einigen Millionen Pfund ihr Eigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden