Sa, 18. November 2017

Getrennt verwendbar

12.06.2012 10:19

Microsoft will Patent für zweiteiliges Smartphone

Microsoft hat in den USA ein zweiteiliges Smartphone zum Patent angemeldet. Beide Teile sollen auf einer Seite vollständig von einem Touchscreen bedeckt sein und sowohl einzeln verwendet werden können als auch, per Magnet verbunden, als ein Gerät fungieren.

Eine Anwendungsmöglichkeit sieht Microsoft laut US-Patentantrag zum Beispiel darin, dass der Nutzer gleichzeitig telefonieren und auf der anderen Hälfte des Smartphones eine Adresse notieren oder gleich einen Kartendienst aufrufen kann.

Beide Displays sollen über Multitouch zu bedienen sein, per Drag&Drop soll der Nutzer Informationen ganz einfach von einer Hälfte zur anderen verschieben können. Die beiden Teile des futuristischen Gadgets würden ständig miteinander kommunizieren, so Microsoft. So werde ständig übermittelt, wie weit sie in etwa voneinander entfernt seien und wofür der andere Teil gerade benutzt werde.

Bis eins solches Gerät auf den Markt kommt, dürfte es allerdings noch einige Jahre dauern, der Patentantrag wurde erst im Februar eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden