Mo, 18. Dezember 2017

2 Verkehrstote in NÖ

10.06.2012 19:19

Schüler stirbt nach Crash ++ Tschechin prallt gegen Pfeiler

Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle auf Niederösterreichs Straßen haben am Wochenende tödlich geendet: Im Bezirk Amstetten verlor ein 48-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in einen Pkw. Sein 15-jähriger Beifahrer starb im Spital. Im Bezirk Mistelbach prallte eine Tschechin mit ihrem Pkw gegen einen Brückenpfeiler. Sie überlebte den Crash nicht.

Seit Monaten hatte sich der 15-jährige Philipp S. aus Amstetten auf den heurigen Sommer gefreut. Erst wollte er seinen Schulabschluss machen, danach mit seiner gleichaltrigen Freundin die freie Zeit genießen - um schließlich im Herbst ins Berufsleben zu starten.

Doch das Schicksal wollte es anders: Am Wochenende war er mit dem Vater seiner Freundin auf der Landesstraße bei Ferschnitz unterwegs, als der 48-Jährige bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Franz Dürer von der Polizei St. Georgen am Ybbsfelde: "Es kam zu einem Unfall mit einem anderen Auto. Dabei wurde der Schüler so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Er starb wenig später im UKH in Linz."

Gegen Brückenpfeiler geschleudert
Einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gab es auch nahe Großkrut in Niederösterreich: Ebenfalls auf regennasser Fahrbahn verlor eine 30-jährige Fahrerin aus Breclav in Tschechien die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto kam ins Schleudern und prallte gegen einen Brückenpfeiler. Ein Mitglied der Einsatzkräfte vor Ort: "Wir mussten das Opfer aus dem total zerstörten Fahrzeug herausschneiden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden