Sa, 25. November 2017

Wegen Flasche Bier

06.06.2012 12:52

Demi Moores Tochter Scout festgenommen

Scout Willis hat eine Nacht im Gefängnis verbracht – wegen einer Flasche Bier. Die 20-jährige Tochter von Bruce Willis und Demi Moore wurde Berichten zufolge in New York verhaftet, weil sie in der Öffentlichkeit Alkohol getrunken und ihre Identität verheimlicht hat.

Laut Polizei trank Scout am Montagabend auf dem Union Square 0,2 Liter pakistanisches Bier und zeigte einen gefälschten Ausweis mit dem Namen Katherine Kelly vor, als sie von einem Polizeibeamten angesprochen wurde. Die Zeitung "New York Daily News" berichtet, dass die Studentin der Eliteuniversität Brown erst nach einer weiteren Befragung ihren richtigen Namen gestand. Angeblich soll sie gesagt haben: "Mein Name ist Scout Willis. Der erste Ausweis gehört mir nicht. Ein Freund hat ihn mir gegeben. Ich kenne keine Katherine Kelly."

Schließlich wurde sie wegen zwei Vergehen festgenommen: Nicht nur, weil sie sich als jemand anderes ausgab, sondern auch, weil die New Yorker "Open Container Laws" das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit verbieten. Am Dienstagmorgen wurde Scout ohne Kaution wieder freigelassen, muss am 31. Juli aber vor einem Strafgericht in Manhattan erscheinen.

Verwandelt sich Scout in das "Badgirl" der Familie Willis-Moore? Die Festnahme kommt nämlich nur wenige Monate, nachdem die aufstrebende Sängerin auf ihrem Twitter-Account für Aufruhr sorgte. Sie verkündete dort, dass sie ihre Eltern hasse, die Droge MDMA probiert habe und von Starfotograf Terry Richardson angemacht worden sei. Erst später behauptete sie, ihre Tweets seien nur ein Scherz gewesen. Sie habe sie sich nur für einen Kurs ausgedacht, um zu zeigen, dass man auf Twitter mehr Follower bekommt, je skandalöser die Beiträge sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden