Mi, 18. Oktober 2017

Dummer Spruch

06.06.2012 10:17

Asus setzt sich mit sexistischem Tweet in die Nesseln

Messebabes sind besonders Fachbesucherinnen seit Langem ein Dorn im Auge - statt ein Produkt zu bewerben, versuchen viele Hersteller, mit kaum bekleideten Damen Aufmerksamkeit zu erregen. Computerbauer Asus hat diese fragwürdige Praxis nun auf die Spitze getrieben und in einem Tweet den Hintern eines Models gelobt. Kritik und Entschuldigung folgten auf dem Fuße.

"Der Hintern sieht ziemlich hübsch aus. Genau wie das neue Transformer AIO", teilte ein Mitarbeiter im offiziellen Asus-Twitteraccount am Montag zur Messe Computex mit. Zu sehen war dabei die Rückenansicht einer Promotionmitarbeiterin im hautengen weißen Kleid (Bild).

Zwar wurde das Foto von einigen Nutzern weiterverbreitet, vor allem aber hagelte es Kritik. So fragten mehrere Twitter-Userinnen, ob Asus denn kein Interesse an Kundinnen habe, ein anderer verlieh dem Konzern die "Auszeichnung" für den frauenfeindlichsten PR-Tweet des Jahres.

Krude Optik bei Computerherstellern
Noch am Montag hat sich Asus - ebenfalls per Twitter - in zwei Sätzen für den "unangebrachten Kommentar" entschuldigt und den Tweet entfernt. Man werde Schritte setzen, um sicherzugehen, "dass so etwas nicht noch einmal passiert".

Asus ist mit der schlechten Optik in puncto Sexismus nicht allein: Erst im Mai wurde Comuterhersteller Dell heftig kritisiert, nachdem ein für einen Event angeheuerter Moderator Frauen unter anderem als "Schlampen" beschimpfte (siehe Infobox). Dell entschuldigte sich ausführlich für den Vorfall und verwies auf zahlreiche Programme zur Förderung von Frauen im Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).