Sa, 21. April 2018

Neues Verfahren

29.06.2005 12:46

Baby für unfruchtbare Krebs-Patientin

Israelische Ärzte melden eine medizinische Sensation: Eine 31-Jährige, die als Folge einer Chemotherapie unfruchtbar geworden war, brachte nun ein gesundes Mädchen zur Welt. Der Frau wurden ihre eigenen, vor ihrer Krankheit entnommenen - Eizellen wieder eingepflanzt. Neun Monate später kam das Baby zur Welt...

Der Krebs und die daran anschließende Therapie machten die Frau aus Israel schon vor zwei Jahren unfruchtbar. Für alle Fälle haben die Ärzte schon vor der Behandlung mit den Chemikalien einige gesunde Eizellen entnommen und tiefgefroren.

Und tatsächlich: Die 31-Jährige sprach auf die Therapie an und wurde wieder völlig gesund. Vor neun Monaten haben die Mediziner dann die Eizellen in die Eierstöcke eingepflanzt. Die erfreuliche Folge: Die Menstruation setzte wieder ein, eine Eizelle wurde erneut entnommen und im Reagenzglas mit dem Samen ihres Mannes befruchtet. Nun freut sich das Paar über Nachwuschs...

Wie die Fachzeitschrift "New England Journal of Medicine" berichtet, handelt es sich bei dem Verfahren um eine neuartige Methode, die zwar zuvor schon an Tieren erfolgreich getestet wurde, bis jetzt aber bei Menschen nicht zum Einsatz kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden