Sa, 18. November 2017

„Americana“

04.06.2012 16:44

Neil Young spielt mit Crazy Horse elf US-Folk-Klassiker

Neil Young hat mit seiner legendären Begleitband Crazy Horse ein neues Album aufgenommen – das erste seit neun Jahren in dieser Besetzung. Für die "Americana" betitelte Platte hat das Quartett in dem für ihn typischen Gitarrenrock-Stil elf Folk- und Country-Klassiker durch den Fleischwolf gedreht.

Warum sich Young und seine Mitstreiter der teils über ein Jahrhundert alten Songs angenommen haben, hat der 66-Jährige unter anderem auch politisch zu erklären versucht: Die Lieder stünden für ein Amerika, das zwar in der Form nicht mehr existiere, die Texte würden aber dieselben Probleme reflektieren und seien noch "bemerkenswert wichtig für eine Gesellschaft, die wirtschaftliche und kulturelle Umbrüche durchläuft - besonders in einem Wahljahr". Sie seien heute noch genauso bewegend und kräftig wie an dem Tag, an dem sie geschrieben wurden, so Young.

Einige dieser Kompositionen, wie etwa der Opener "Oh Susannah" (Video auf YouTube), "Clementine" (Video) oder "Tom Dula" (hierzulande besser bekannt unter dem Titel "Tom Dooley") wurden bereits im 19. Jahrhundert verfasst. Andere gelten als Folk-Klassiker aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, wie etwa der Woody-Guthrie-Protestsong-Klassiker "This Land Is Your Land" (das die originalen, weithin missinterpretierten, entfernten Strophen enthält), "Get A Job" oder Billy Edd Wheelers "High Flyin' Bird".

Auf "Americana" spielen sich Young und Crazy Horse in ihrem typischen Stil mit rumpelndem Schlagzeug, treibendem Bass sowie dem allseits bekannten Gitarrensound durch das Ausgangsmaterial, verpassen ihm einen neuen Klang und machen das Album zu einem fulminant aufbereiteten Stück Geschichtsunterricht.

Fazit: Klar, "Americana" kann sich nicht mit so großartigen Alben wie "Everybody Knows This Is Nowhere" (1969) oder "Rust Never Sleeps" (1979) von Young und seinen Crazy Horse messen, doch live dürften die Songs ihre Wirkung nicht verfehlen.

8 von 10 verrückten Pferden

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden