Mo, 11. Dezember 2017

Kopf überrollt

04.06.2012 15:35

84-jährige Frau in Salzburg von Lkw erfasst und getötet

In der Stadt Salzburg ist Montag früh eine 84-Jährige von einem Sattelschlepper überrollt und getötet worden. Der 28-jährige Lenker aus Slowenien hatte die Frau beim Anfahren an einer Kreuzung übersehen. Ob die Salzburgerin in das anfahrende Fahrzeug gelaufen war oder schon auf der Fahrbahn gestanden hatte, ist nicht bekannt, da es keine Zeugen gibt, die den Vorfall beobachtet hatten.

Der schreckliche Unfall geschah auf der Münchner Bundesstraße im Stadtteil Liefering rund zehn Meter neben einem Schutzweg. Der 28-jährige Fahrer hatte vor einer roten Ampel angehalten.

Als er bei Grünlicht wieder losfuhr, bemerkte er plötzlich einen Widerstand, hielt sofort an und stieg aus dem Fahrzeug. Dabei stellte der Mann fest, dass er beim Anrollen den Kopf der Frau mit dem rechten Vorderrad überfahren hatte. Die 84-Jährige war auf der Stelle tot.

Frau befand sich im "toten Winkel"
"Das Fahrzeug war laut Fahrtenschreiber nur mit 0 bis 7 km/h unterwegs", schilderte Polizeisprecher Anton Schentz. Der Slowene hatte die Frau, die sich zum Unfallzeitpunkt im "toten Winkel" befunden hatte, überhaupt nicht bemerkt - er erlitt einen Schock.

Da die Tote keinerlei Dokumente bei sich trug, konnte ihre Identität erst am frühen Nachmittag geklärt werden, da inzwischen Angehörige nach der 84-Jährigen suchten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden