Do, 23. November 2017

Blickfang in Rot

04.06.2012 10:50

Bezaubernde Kate hat der Queen fast die Show gestohlen

Strahlend schön trotz tristem Regenwetter: Herzogin Catherine hat am Sonntag bei der Bootsparade anlässlich des 60-jährigen Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. allen die Show gestohlen – beinahe sogar der Jubilarin selbst.

In einem roten Kleid mit Plisseerock von Alexander McQueen, passendem Hut von Sylvia Fletcher und nudefarbenen Lackpumps zog die schöne Ehefrau von Queen-Enkel Prinz William am Sonntag alle Blicke auf sich (Bild 2) und war somit der heimliche Star auf der Schiffsparade. Ihren Auftritt meisterte die 30-Jährige perfekt – und zeigte einmal mehr, dass sie ein Jahr nach der Hochzeit ein professionelles Mitglied der königlichen Familie geworden ist.

Die Queen, ansonsten bekannt für ihre Vorliebe für Pastell, wählte für ihren großen Tag ein Outfit in Weiß. Ihre persönliche Stylistin Angela Kelly soll ein Jahr lang an dem Mantel-Ensemble gearbeitet haben, heißt es in der britischen "Sun". Bestickt war es mit vielen Swarovski-Steinen. Prinz Charles' Ehefrau Camilla setzte auf ein Kleid in Creme.

Für eine kleine Sensation sorgte am Sonntag auch Kates Familie: Während die Herzogin an Bord der royalen Barke ging, wurde Carole und Michael Middleton sowie ihren Kindern Pippa und James (Bild 3) die Ehre zuteil, bei der Schiffsparade nur wenige Boote hinter der Queen mitzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden