So, 21. Jänner 2018

"Land unter"

31.05.2012 18:47

Stmk: Überflutete Keller und Straßen nach Unwetter

Ein heftiger Platzregen hat am Donnerstagnachmittag für überflutete Keller und überschwemmte Straßen im Raum Fehring im oststeirischen Bezirk Feldbach gesorgt. Kurz vor 13 Uhr wurden rund 70 Liter Niederschlag pro Quadratmeter binnen kürzester Zeit registriert. Sieben Feuerwehren standen mit knapp über 100 Mann bis in die Abendstunden im Einsatz.

Zahlreiche Keller im Fehringer Stadtgebiet sowie öffentliche Flächen wie Sportplatz, Kinderspielplatz etc. standen nach dem Regen unter Wasser bzw. wurden von Schlammmassen zum Teil arg in Mitleidenschaft gezogen.

Teilweise stand das Wasser in den Kellern bis zu einen Meter hoch. Gemeinde- und Landesstraßen im Großraum Fehring wurden mit kleineren Muren verlegt, auch die B57 war in dem Abschnitt kurzfristig überflutet.

Im Einsatz standen Feuerwehr und Straßenerhaltungsdienst. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war am Abend noch unbekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden