So, 21. Jänner 2018

Windows 8

31.05.2012 13:24

Microsoft kündigt versehentlich Vorabversion an

Microsoft wird vermutlich noch in dieser Woche eine Vorabversion von Windows 8 veröffentlichen. In einem offenbar versehentlich ins Netz gestellten Blogeintrag, der inzwischen wieder gelöscht wurde, kündigte ein Microsoft-Manager die Preview-Version der Software bereits für Donnerstag an. Damit würde Microsoft früher als geplant einen wichtigen Meilenstein bei der Markteinführung seines neuen Betriebssystems erreichen.

Die finale Version von Windows 8 wird für den Herbst erwartet. Offiziell sollte die Vorabversion (Release Preview) nach Angaben von Microsoft in der ersten Juni-Woche für Entwickler bereitstehen.

Die Website "Neowin.net" veröffentlichte aber einen Screenshot, der einen anderen Zeitplan vermuten lässt. Die Aufnahme wurde nach Angaben der Autoren in jener kurzen Zeit gemacht, in der der Blogeintrag von Microsoft-Manager Chuck Chan online war. Darin heißt es, dass die Release Preview sowie weitere Entwicklerwerkzeuge wie das Windows Driver Kit 8 und Visual Studio Professional 2012 ab dem 31. Mai verfügbar seien. Unter Entwicklern war bisher unklar, welche Versionen der Werkzeuge Microsoft zum Start des neuen Betriebssystems anbieten wird.

Der Softwarekonzern versorgt Entwickler mit Vorabversionen des Betriebssystems um sicherzustellen, dass zum Marktstart eine stattliche Anzahl von Anwendungen verfügbar ist. Vor allem der große Erfolg von Apples iPad hat gezeigt, wie wichtig ein reichhaltiges App-Angebot für den Erfolg einer Plattform ist. Auch auf Laptop und PC wird es unter Windows 8 erstmals - nach dem Vorbild von Apple - einen App-Store geben.

Für Touch-Geräte optimiert
Windows 8 ist im Vergleich zu seinen Vorgängern komplett neu gestaltet. Über das neue Kacheldesign Metro lässt sich die Software mit den Fingern bedienen und ist somit auch für den stark wachsenden Markt der Tablets optimiert. Am PC lässt sich alternativ auf die gewohnte Oberfläche umschalten, in der traditionell wie gewohnt nur über Tastatur und Maus navigiert werden kann.

Um sich auf dem Tablet-Markt behaupten zu können, wird Windows 8 zudem erstmals in einer Version für Smartphones und Tablets im ARM-Chipdesign erscheinen. Windows war traditionell für Intels x86er-Chips optimiert. Im stark wachsenden Markt der Tablets und Smartphones gelang es dem US-Chiphersteller mit seinen Prozessoren bislang jedoch nicht, signifikant Fuß zu fassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden