Mo, 20. November 2017

„Total verknallt“

31.05.2012 11:10

Mary-Kate Olsen soll mit Sarkozy-Bruder liiert sein

Mary-Kate Olsen und Nicolas Sarkozys Halbbruder sollen ein Paar sein. Die 25-jährige Fashion-Designerin hat laut der "New York Post" mit dem 17 Jahre älteren Olivier Sarkozy - dem jüngeren Halbbruder des ehemaligen französischen Staatspräsidenten - angebandelt.

Dem Bericht zufolge sind beide "total ineinander verknallt" und verbrachten das vergangene Wochenende, das dem Memorial Day am Montag voranging, miteinander in den Hamptons in der Nähe von New York.

Der Olsen-Zwilling war in der Vergangenheit zwei Jahre lang mit dem Künstler Nate Lowman zusammen, bevor sich die beiden 2010 trennten. Der 42-jährige Sarkozy-Bruder führte eine einjährige Beziehung mit der Schauspielerin Stella Schnabel, bevor es im März zum Liebes-Aus kam. Außerdem war Sarkozy zuvor verheiratet. Aus der Ehe mit seiner Ex-Frau Charlotte hat er zwei Kinder.

Mary-Kate Olsen erlangte gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Ashley schon während der späten 1980er in der Sitcom "Full House" Bekanntheit. Später folgten Auftritte in zahlreichen Serien und Filmen, inzwischen konzentrieren sich die beiden Hollywood-Blondinen jedoch vorwiegend auf ihre Unternehmer-Karrieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden