Di, 23. Jänner 2018

Jagd auf Bande

31.05.2012 09:09

Trickdieb packt nach Bank-Coup in Kärnten aus

Monatelang hat eine internationale Trickdiebbande die österreichische Polizei in Atem gehalten – bei Coups in Kärnten, Salzburg und Niederösterreich erbeuteten die Südamerikaner hohe Geldsummen. Jetzt sind die Ermittler den Tätern dicht auf den Fersen: Einer sitzt bereits in Klagenfurt in U-Haft und packt "übers Geschäft" aus.

Aus wie vielen Mitgliedern die Bande insgesamt besteht, ist noch unklar – vier Namen sind den Kärntner Ermittlern jetzt aber bekannt: Denn ein Kolumbianer (40) war bei einem versuchten Coup in einem Klagenfurter Schmuckgeschäft auf frischer Tat erwischt worden und verpfeift nun auch einige Mittäter. "Anfangs war er ein Steher, aber dem Ermittlungsgeschick unserer Beamten ist es zu verdanken, dass wir ihn aufgrund von Videoaufzeichnungen aus ganz Österreich festnageln konnten", freut sich Kriminalist Gottlieb Türk über den Aufklärungserfolg – wobei dieser erst komplett ist, wenn man auch die Komplizen erwischt.

Nach einer Mexikanerin (29) und zwei Venezolanern (45 und 49) wird nun mit internationalen Haftbefehlen gefahndet. Sie alle sollen Teil dieser Profibande sein, die seit Monaten mit Nerven aus Drahtseilen und einer ungeheuren Portion Frechheit bei Banken und Juwelieren Hunderttausende Euro erbeutete.

"Es sind absolute Profis"
In Villach etwa gaben einige Täter vor, Probleme mit dem Bankomaten zu haben – so lenkten sie eine freundliche Bankangestellte derart geschickt ab, dass 77.000 Euro gestohlen werden konnten. Auch in einer Bank in der Stadt Salzburg ging die Bande ähnlich vor und flüchtete mit 50.000 Euro, ehe sich die Täter in St. Pölten in Niederösterreich in ein Geldinstitut einschlichen.

Ob die kriminelle Gruppierung im Vorjahr auch bei einem Villacher Juwelier aktiv war, wird überprüft. Türk: "Die Verhaftung ist ein großer Erfolg für uns, da es sich um eine internationale Profidiebsbande handelt, die das quasi hauptberuflich gemacht hat. Die Beute hat die Bande dann zu den Familien heim nach Südamerika geschickt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden