Sa, 20. Jänner 2018

"Traum der Italiener"

30.05.2012 16:53

Installation in Rom: Lüsterner Silikon-Berlusconi im Sarg

Eine provokative Installation mit Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, der tot in einem Kristallsarg liegt, sorgt derzeit für Wirbel in Rom. Das Kunstwerk mit dem Titel "Der Traum der Italiener" wurde ausgerechnet im Palazzo Ferrajoli gegenüber dem Regierungssitz in Rom aufgestellt, wo Berlusconi bis vergangenen November amtiert hatte. Mit der Kunstharzfigur verweisen zwei schwule Künstler auf die zahlreichen Skandale des umstrittenen Politikers.

Im Sarg ruht ein in einen dunklen Anzug gekleideter Berlusconi aus Kunstharz in Naturgröße mit Haaren aus Stoff. Bei näherer Betrachtung des Silikon-Cavalieres erschließt sich die Aussage des Kunstwerks: Berlusconis Kopf ist leicht nach links geneigt, er hat ein seliges Lächeln im Gesicht. Dies, der zerzauste Zustand von Hemd und Krawatte sowie die Hand des selbst ernannten Frauenhelds an seiner aufgeknöpften Hose sprechen für sich. Zudem trägt der oft als Polit-Clown kritisierte Ex-Ministerpräsident Pantoffeln in Form von Micky-Maus-Gesichtern.

"Schmierenkomödiantische Seite"
Die andere Hand des Medienmoguls liegt auf einem Exemplar seines Buches "Eine italienische Geschichte", ein Werk mit den Grundlinien seiner politischen Ideen, das er den Italienern während einer Wahlkampagne ins Haus geschickt hatte. "Das ist eine Anspielung auf Berlusconis Aversion gegen den Kommunismus und progressive Ideologien", erklärte das Künstlerpaar Antonio Garullo und Mario Ottocento am Mittwoch. Die Micky-Maus-Pantoffeln wiederum sollen "die schmierenkomödiantische Seite" des Politikers hervorheben.

"Wir dachten an die Vorstellung, die wir uns als Zuschauer in den vergangenen Jahren von unserem Staatslenker gemacht haben", meinten Garullo und Ottocento, das erste italienische Schwulenpaar, das 2002 in den Niederlanden geheiratet hat. Ihr Werk, das nur drei Tage lang zu sehen ist, sei deshalb auch Sinnbild des "früheren und möglicherweise auch künftigen Personenkults" um den heute 75-Jährigen.

"Hier spricht der Traum der Italiener"
Übrigens: Laut der Tageszeitung "La Repubblica" bezieht sich der Titel der Installation auf das hartnäckige Gerücht, Berlusconi hätte sich bei den Telefonanrufen seiner Gespielinnen stets mit den Worten "Hier spricht der Traum der Italiener" gemeldet...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden